Skip to main content

Sommer am Balkon

Einfach raus! Bei den aktuellen, sommerlichen Temperaturen zieht es viele Menschen aus ihren Häusern und Wohnungen ins Freie. Man genießt seine Zeit im Schwimmbad, in Parks oder anderen Plätzen, die einem Kühlung versprechen. Im Gegensatz zum regnerischen Herbst und kühlen Winter, wo man die Gemütlichkeit seiner warmen vier Wände genießen kann, sind viele Menschen froh, wenn sie im Sommer ihren heißen Wohnungen entfliehen können. Eine schöne Alternative bieten hier sogenannte Freiflächen. Also Balkone, Loggien oder Terrassen. Insbesondere für diejenigen, denen das ständigen Ausgehen zu mühsam ist, die lieber Gemütlichkeit in der eigenen Wohnung bevorzugen. Menschen, die die Annehmlichkeiten der eigenen Wohnung nicht missen wollen, oder schlicht und einfach keine Lust haben vor der Hitze in öffentliche Bereiche fliehen zu müssen. Einfach raus! Aber den Kühlschrank mit eiskalten Getränken in wenigen Schritten erreichen können. Die eigene Musik hören und im Liegestuhl die warmen Sonnenstrahlen genießen. Mit Freunden draußen sitzen und einen netten Nachmittag oder Abend verbringen. Seinen eigenen kleinen Garten hegen und pflegen und sich an den kulinarischen Ergüssen seines Grünbereichs zu erfreuen. Das alles und noch viel mehr können Balkone, Terrassen oder Loggien bieten. Begrenzt wird man dabei nur von seiner eigenen Kreativität.

Balkon, Terrasse, Loggia – hohe Nachfrage treibt die Preise

Der Wunsch nach einer eigenen Freifläche ist dabei besonders in den Städten stark ausgeprägt. Je urbaner und verbauter, je weniger Grün in der eigenen Umgebung vorhanden ist, desto stärker wünschen sich die Menschen einen Balkon, eine Terrasse oder Loggia. Dementsprechend sind Freiflächen auch starke Kostentreiber. Insbesondere in Wien, wo es generell weniger Balkone als in anderen europäischen Großstädten wie etwa Berlin gibt, sorgt die starke Nachfrage für höhere Preise. Nach Berechnungen einer Immobilienplattform im Jahr 2016 kosten zum Beispiel Eigentumswohnungen mit Dachterrassen im Schnitt um 30 Prozent mehr als vergleichbare Immobilien ohne Freiflächen. Hier ist zu beachten, dass es sich bei Dachgeschosswohnungen meist um erst kürzlich ausgebaute Dachböden handelt, defacto also Neubau. Bei Wohnungen mit Balkonen und Loggien ist die Preisdifferenz geringer. Hier spielt die Qualität der Freifläche und des Hauses im Gesamten eine große Rolle. Eine Wohnung in einem 50er Jahre Wohnbau mit kleinem Balkon in Simmering wird das Objekt weniger aufwerten als ein kernsanierter Altbau innerhalb des Wiener Gürtels, an dem im Innenhof ein neuer Balkon angebaut wird. 

Wertvolle Grünoase, verlängertes Wohnzimmer, Fernblickparadies – in der Jägerstraße 58 kann jeder Traum erfüllt werden

Die Wiener Komfortwohnungen stehen dafür, ihren Kunden die beste Qualität und den höchstmöglichen Komfort zu bieten. Die Wünsche von Wohnungssuchenden sind dabei ein wichtiger Anhaltspunkt, wie Wohnprojekte geplant werden. Deshalb wird es bei dem Flagschiffprojekt, das aktuell in der Jägerstraße 58 in der Wiener Brigittenau errichtet wird, viele Freiflächen geben. Mehr als jede vierte Wohnung wird über einen Balkon, eine Loggia, oder eine Terrasse verfügen. Da die Neubauwohnungen im Baurecht errichtet werden, können die Preisdifferenzen niedriger gehalten werden und die einzelnen Wohnungen bleiben – trotz Freiflächen – erschwinglich. Abgesehen davon, wird es neben den Freiflächen – für alle die nicht genug vom Grün in der Stadt bekommen können - auch einen Urban Gardening Bereich für die Bewohner geben. Generell ist es egal, ob man einen freien Blick über die Stadt genießen, seinen Balkon in einen Urwald verwandeln oder seine Loggia einfach als verlängertes Wohnzimmer verwenden möchte. In der Jägerstraße 58 können all diese Träume verwirklicht werden.