„Die neue Jägerstraße 58“: Ein riesiger Verkaufserfolg des Baurechtsprojektes bereits zur Dachgleiche

Die neue Jägerstraße - Dachgleiche

Große Akzeptanz für das Baurechtsmodell als Alternative zu steigenen Immobilienpreisen am Markt.

Im Herzen der Brigittenau fand am Donnerstag, 15. Februar 2018, die Gleichenfeier für das Projekt „Die neue Jägerstraße 58“ statt. Die Wiener Komfortwohnungen feierten ihr jüngstes und bislang größtes Wohnbauprojekt im Baurecht mit 192 freifinanzierten Baurechtseigentumswohnungen. Bereits vor Rohbaufertigstellung konnten mehr als die Hälfte der Wohnungen verkauft werden. Das Baurechtsmodell als Alternative zu steigenden Immobilienpreisen am Markt zeigt große Akzeptanz der Bevölkerung. 

 

Geschäftsführer Alexander Finster: 2011 haben wir vom Baurechtsgeber das Grundstück erworben und an eine Lösung für den Wiener Immobilienmarkt geglaubt. Nach dem Spatenstich im Jahr 2017 und der Dachgleiche, freuen wir uns, die ersten Wohnungen im Spätsommer 2018 zu übergeben. Die Kunden sind sehr zufrieden und der Verkaufserfolg lässt sich sehen. Eine Leistung, auf die wir stolz sind.

Ansprache zur Gleichenfeier Prok. Ing. Herbert Wolf, HAZET Bau

Dem langjährigen Bauunternehmen HAZET Bau als Partner ist es zu verdanken, dass ein ausgezeichnetes Projektteam an der Errichtung der Wohnungen beteiligt ist. Nach 12-monatiger Bauphase blicken Geschäftsführer Josef Fuhs und Prok. Ing. Herbert Wolf zurück Wir bedanken uns für den Einsatz aller Beteiligten der neuen Jägerstraße 58 und die großartige Umsetzung.


In Zeiten stark steigender Grundstückspreise wird Eigentum im Baurecht immer mehr ein Thema für Wohnungskäufer. Gegenüber dem klassischen Wohnungseigentum bieten Baurechtseigentumswohnungen einen klaren Preisvorteil von bis zu EUR 1.200,- bis 1.400,- pro Quadratmeter. Das Baurecht ist also eine Alternative im Hinblick auf die steigenden Wohnungspreise und trägt dazu bei, dass Wohnen in zentrumsnahen Lagen wieder leistbarer wird, freut sich Michaela Köck, Leitung Marketing & PR der Wiener Komfortwohnungen.

Rohbaufertigstellung der neuen Jägerstraße 58

Über das Projekt:
Die neue Jägerstraße befindet sich in zentraler Lage der Brigittenau mit direkter U-Bahn-Anbindung, einem hauseigenen Kindergarten plus einer Filiale des Lebensmittelnahversorgers SPAR direkt im Gebäude. Die Nähe zu Bildungseinrichtungen und Gesundheitszentren, sowie eine Vielfalt an Naherholungsgebieten wie die Donauinsel und den Augarten überzeugen nicht nur urbane Trendsetter. Auch ein Bereich für Urban Gardening im Innenhof wird errichtet. Das erfahrene Architektenbüro von Arch. Dipl-Ing. Josef Knötzl hat die Wohneinheiten durch smarte State-of-The-Art Wohnungsgrundrisse mit modernster Ausstattung geplant. Die Fertigstellung ist im Spätsommer 2018 geplant. Mehr unter www.js58.at

Gleichenspruch zur Dachgleiche - die neue Jägerstraße 58, v.l.n.r. Prok. Lazar Georgiev und Michaela Köck von Wiener Komfortwohnungen, Ing. Andreas Gepperth und Patrick Ilagan von HAZET Bau

Über Wiener Komfortwohnungen:
Die Wiener Komfortwohnungen GmbH wurde 2011 gegründet und ist auf die Entwicklung und Realisierung von Wohnimmobilien spezialisiert. Dabei spielen Lage, Infrastruktur und Wohnkomfort eine wichtige Rolle. Die Objekte werden für Mieter, Eigennutzer und Investoren realisiert. Aktuell werden in Wien und Umgebung rund 37.400 m² Wohnfläche entwickelt. www.wienerkomfortwohnungen.at


Downloads:

Pressemitteilung: „Die neue Jägerstraße 58“: Ein riesiger Verkaufserfolg des Baurechtsprojektes bereits zur Dachgleiche

Pressefoto:  Ansprache Prok. Ing. Herbert Wolf, HAZET

Pressefoto:  Rohbau - Jägerstraße 58

Pressefoto:  Gleichenspruch zur Dachgleiche

Pressefoto:  Jägerstraße 58 - Projektbild


Fotograf: Matthias Nemmert Fotografie
Visualisierung: Starrabbits Visual Studio