Skip to main content

Präsident Donal J. Trump

13.11.2016 - 10:32 | Christoph Seifriedsberger

Die US-Wahl ist nun vorbei und das Undenkbare ist geschehen, Donald Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Der Großteil der Studenten hier ist vollkommen außer sich. In der Bay-Area sowie in den meisten Großstädten Amerikas kam es zu Großdemonstrationen, genauso wie auf unserem Campus. Diese liefen allerdings verhältnismäßig friedlich ab. Ich selbst bekam es auch nur durch die stark erhöhte Polizeipräsenz mit. Mehrere Helikopter die über Berkeley schwebten, ließen zwar Unheilvolles erahnen, aber soweit ist die Situation nicht eskaliert.

Auf dem Campus selbst ist das Bild jedoch ein anderes. Man hat sofort gemerkt, dass die Stimmung umgeschlagen hat. Vor allem Studentinnen sind in Tränen ausgebrochen, Studenten begannen wie wild zu debattieren und versuchten irgendwie mit der Situation zurechtzukommen. Es ging sogar soweit, dass Lehrer die Abgabetermine verschoben hatten, weil sie verstehen, dass man in einem solchen emotional heiklen Zustand keine Arbeit fertigbekommen kann. Es gibt ein eigens eingerichtetes Betreuungszentrum für traumatisierte Studentinnen und Studenten. Ein Kollege aus dem Ruderteam hat mir erzählt, das letzte Mal, dass die Stimmung so schlimm war, war er in der Volksschule und sie hatten von dem Anschlag vom 11. September erfahren.


Christoph Seifriedsberger, U23-Weltmeister im Vierer bei der WM in Rotterdam 2016, erhielt aufgrund seiner Ruderleistungen und der ausgezeichneten schulischen Erfolge ein Stipendium auf der Elite-Uni Berkeley, USA. Er war Junioren-Europameister 2013 und trainiert bereits für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio, Japan. Christoph wird von uns mit einem Stipendium unterstützt und berichtet hier regelmäßig über seine Erfahrungen und Erlebnisse in den USA.